P1040137Am Freitag, 17.Mai 2019 durften wir, die 2. Klasse der Grundschule Steinach, die Imkerfamilie Gold in Pittrich besuchen und in die Geheimnisse der Bienenwelt eintauchen… 

Eingeteilt in vier kleine Gruppen machten wir uns auf den Weg von Entdeckerstation zu Entdeckerstation. So erfuhren wir etwas über den Körperbau der Bienen und durften das Bein einer Biene unter einem Mikroskop genauer betrachten. Auch der Unterschied von Biene und Wespe ist uns jetzt klar. Dass es im Bienenstock verschiedene „Berufe“ gibt, war auch sehr interessant. Im Bienenhaus schauten wir in das Innere eines Bienenstocks und entdeckten sogar die Königin. Herr Gold hat sie mit einem roten Punkt und einer Zahl markiert, so dass sogar wir sie von den anderen Bienen unterscheiden konnten. 

 

 

Mit Frau Gold durften wir Honig schleudern. Dazu entfernten wir mit ihrer fachmännischen Hilfe und Anleitung ganz vorsichtig mit einer Art Kamm die feinen Wachsdecke, mit denen die gefüllten Waben verschlossen sind. Diese wurden dann in eine Honigschleuder geklemmt und wir durften an einer Kurbel ganz schnell drehen, so dass der Honig herausgeschleudert wurde. Mehrere feine Siebe filterten die restlichen Wachsteilchen und Flügelchen heraus. Fasziniert arbeiteten wir abwechselnd mit und schauten zu, wie der Honig floss.
An der vierten Station durften wir aus echten Bienenwachsstreifen eigene Kerzen rollen und verzieren. Ein weiterer Höhepunkt war es, den Honig selbst in ein kleines Glas abzufüllen, zu etikettieren und ihn mit dem Stempel „Maiblüte“ zu versehen. Diese Honigsorte wurde aus den Blüten von Löwenzahn und Obstbäumen gewonnen.                                                                                                               

Natürlich gab es auch eine Pause und die Kinder stärkten sich mit Bauernbutterbroten mit Gold-Honig. Ein unvergesslicher, lehr- und ereignisreicher Vormittag fand nach drei Stunden sein Ende und wir kehrten begeistert und sensibilisiert für Bienen und die unverzichtbare und äußerst wichtige Arbeit eines Imkers in die Schule zurück.

Unser herzlicher Dank gilt Familie Gold für die Zeit, die Geduld und das große Engagement mit denen sie den Kindern diese wunderbare Welt der Bienen näher gebracht haben.

Ebenso ein großes Dankeschön an unsere Begleiter und Gruppenführern Doris Eckl, Stefanie Bilska und Martin Hahn, für die tatkräftige Unterstützung bei unserer Exkursion.