20190409 094819Am Dienstag, den 9.April, besuchten die Kinder der 3. und der 4. Klassen im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts das Kreisheimatmuseum in Bogen. Begrüßt wurden sie vom Kreisheimatpfleger Herrn Johannes Müller, von Frau Michal und Frau Förg. Diese Herrschaften leiteten auch die anschließenden workshops.

Die Kinder der 3. Klasse erfuhren dabei anschaulich, wie sich die Schreibgeräte im Laufe der Jahrhunderte veränderten. Vom Papyrus bis zum Laptop spannte sich hier der Bogen. Im zweiten Teil durften die Schüler, gekleidet in mittelalterlich aussehende Kutten, selber schreiben und malen wie damals.


Besonders gefiel allen das Umgehen mit den Gänsefedern und der Tinte bzw. den Farben. Einige der Mädchen und Buben zeigten hier erstaunliches Geschick.

Die Größeren beschäftigten sich in einer Ritterwerkstatt mit den Rittern von Bogen und erfanden kreative Wappen für sich selbst. Erstaunt waren die Kinder über die schweren Rüstungen und die Schilder, die die Ritter hatten. Natürlich durften sich auch alle Besucher wie Ritter und Burgfräulein verkleiden.

Insgesamt ein wirklich lehrreicher und kreativer Vormittag, der den Kindern viel Freude gemacht hat.

Ein herzliches Dankeschön gebührt in diesem Zusammenhang der Gemeinde Steinach, die für diese Unterrichtsfahrt sämtliche Buskosten übernahm!